Der Zeitstrahl der Videospielgeschichte

Der ultimative Zeitstrahl der Videospielgeschichte. Wann wurde welches Spiel veröffentlicht? Was machte das Spiel besonders? Welche technischen Errungenschaften bot das Spiel? Wie ist es videospielhistorisch einzuordnen? Was waren die Mitbewerber um die Gunst der Spieler? Eine unvollständige Reise in die Vergangenheit.

inklusive unglaublichem Halbwissen zum Spiel      nur mit halben Halbwissen, das unglaubliche Halbwissen folgt noch

Filter by Timeline
Filter by Category

Cathode-ray tube amusement device (1947)

1. Januar 1947
Cathode-ray tube amusement device (1947)

Das früheste bekannte interaktive elektronische Spiel. Es simuliert eine Rakete, die der Spieler auf ein Ziel auf dem CTR-Bildschirm mit Klebefolie steuern muss. Es existierte nur ein Prototyp.

OXO (1952)

1. Januar 1952
OXO (1952)

OXO gilt als das erste programmierte Computerspiel mit grafischer Darstellung. Das Tic-Tac-Toe-Spiel ist eine frühe Demonstration künstlicher Intelligenz.

Mehr Halbwissen

Tennis For Two (1958)

18. Oktober 1958
Tennis For Two (1958)

Sport – Das erste Sportspiel der Videospielgeschichte und das erste Spiel, das nur zur Unterhaltung entwickelt wurde.

Mehr Halbwissen

Spacewar! (1962)

1. Januar 1962
Spacewar! (1962)

Action  – Das erste 2-Spieler Space Combat Spiel und Wegbereiter der kommerziellen Videospielindustrie.

Mehr Halbwissen

Civil War (1968)

12. April 1968
Civil War (1968)

Die textbasierte Simulation des amerikanischen Sezessionskriegs, in der der Spieler Parameter für die Schlachten eingibt, gilt als das erste Computer-Strategiespiel.

Space Travel (1969)

1. Januar 1969
Space Travel (1969)

Simulation der Reise durch ein 2D-Sonnensystem, die bereits Gravitation und das Landen auf Planeten und Monden beinhaltet.

Star Trek (1971)

1. Januar 1971
Star Trek (1971)

Textbasiertes Rundenstrategiespiel, das auf der Star Trek-Fernsehserie basiert. Das Spiel wurde durch Portierungen auf viele Systeme verbreitet und sehr populär.

Computer Space (1971)

1. Dezember 1971
Computer Space (1971)

Arcade – Das erste kommerzielle Spiel und der erste münzbetriebene Arcade-Automat.

Mehr Halbwissen

Invasion (1972)

1. September 1972
Invasion (1972)

Strategie – Der Computer-Brett-Spiel-Hybrid gilt als erstes kommerziell vertriebenes Computer-Strategiespiel.

Pong (1972)

29. November 1972
Pong (1972)

Arcade – Eines der ersten Arcade Videospiele und das erste kommerziell erfolgreiche Spiel.

Mehr Halbwissen

Maze War (1974)

19. April 1974
Maze War (1974)

Shooter – Der erste Wireframe 3D Shooter mit Netzwerkunterstützung

Mehr Halbwissen

Gran Trak 10 (1974)

1. Mai 1974
Gran Trak 10 (1974)

Arcade Rennspiel  – Das erste Arcade Autorennspiel, das erste Spiel mit Lenkrad und das Spiel, dass Atari bereits 1974 fast in den Ruin trieb.

Mehr Halbwissen

Nürburgring 1 (1975)

1. Januar 1975
Nürburgring 1 (1975)

Arcade Rennspiel – Das erste First-Person Autorennspiel. Und überraschenderweise aus Deutschland.

Mehr Halbwissen

Gun Fight (1975)

1. November 1975
Gun Fight (1975)

Arcade Shooter – Das erste Videospiel, das den Kampf von Mensch zu Mensch darstellt und das erste Spiel, das einen Mikroprozessor einsetzte (US-Version).

Mehr Halbwissen

Colossal Cave Adventure (1976)

1. Januar 1976
Colossal Cave Adventure (1976)

Das erste Text-Adventure und somit auch das erste Spiel der Überkategorie Adventure.

Breakout (1976)

1. April 1976
Breakout (1976)

Arcade – Legendäres Arcade-Spiel von Atari und eines der Letzten seiner Art, das komplett in Hardware gebaut wurde. 

Night Driver (1976)

1. Oktober 1976
Night Driver (1976)

Arcade Rennspiel – Eines der ersten Autorennspiele aus Fahrerperspektive.

Mehr Halbwissen

Zork (1977)

6. Januar 1977
Zork (1977)

Adventure – Ein frühes Textadventure, das zur Gründung von Infocom führte.

Mehr Halbwissen

Space Invaders (1978)

1. Juli 1978
Space Invaders (1978)

Der erste „Fixed-Shooter“ legte die Grundsteine für das Shoot’em-Up-Genre. Das Spiel war ein sofortiger kommerzieller Erfolg und prägte die weitere Entwicklung der Videospiele.

Adventure (1979)

1. Dezember 1979
Adventure (1979)

Action-Adventure – Das erste Action-Adventure und das erste Spiel mit einem Easter Egg. Erlangte ab 2011 durch den Roman „Ready Player One“ noch einmal Bekanntheit.

Defender (1980)

1. März 1980
Defender (1980)

Arcade – Das erste Spiel mit Side-Scrolling, bei dem die Spielwelt über die Grenzen eines statischen Bildschirms hinausgeht. Wegbereiter des Genres der Shoot ´em Up und eines der erfolgreichsten Spiele.

Mystery House (1980)

5. Mai 1980
Mystery House (1980)

Adventure – Das erste Grafik-Adventure und das erste Spiel von Sierra (damals noch On-Line Systems). 

Mehr Halbwissen

Pac-Man (1980)

22. Mai 1980
Pac-Man (1980)

Arcade – In Japan zunächst als PuckMan erschienen, entwickelte sich das Spiel zum Klassiker der Videospielgeschichte und zu einer Ikone der Popkultur.

Battlezone (1980)

1. November 1980
Battlezone (1980)

Action – Ein früher First-Person-Shooter mit 3D Wireframe-Vector-Grafik, zählt zu den ersten Virtual-Reality-Videospielen.

Mehr Halbwissen

Donkey Kong (1981)

9. Juli 1981
Donkey Kong (1981)

Arcade – Begründer des Jump ’n Run Genres und eines der populärsten Arcade-Spiele aller Zeiten. Der Held wurde in späteren Spielen zur Ikone Mario.

E.T. the Extra-Terrestrial (1982)

1. Dezember 1982
E.T. the Extra-Terrestrial (1982)

Adventure – Einer der größten finanziellen Flops der Videospielgeschichte und mitverantwortlich für den Video Game Crash von 1983 und den damit verbundenen Niedergang von Atari.

Dragon’s Lair (1983)

19. Juni 1983
Dragon’s Lair (1983)

Interactive Movie – Das Grafikwunder war das erste LaserDisc-Spiel, basierend auf aufgezeichnetem Videomaterial und somit das erste Spiel „on rails“ mit eher limitiertem Gameplay.

Mario Bros. (1983)

14. Juli 1983
Mario Bros. (1983)

Platformer – Der Nachfolger von Donkey Kong war ein großer Erfolg auf dem NES und Start einer der berühmtesten und erfolgreichsten Spieleserien rund um den Klempner Mario.

Rescue on Fractalus! (1984)

1. März 1984
Rescue on Fractalus! (1984)

FPS  – Ein Spiel, das Maßstäbe in Sachen Technik und Spielatmosphäre setzte. Darüber hinaus das erste Spiel von Lucasfilm Games (neben Ballblazer).

Mehr Halbwissen

King’s Quest (1984)

10. Mai 1984
King’s Quest (1984)

Adventure – Das erste Adventure, das nicht nur aus Standbildern bestand, sondern eine animierte, interaktive Umgebung bot. Wegweisend für das Genre und die gesamte Spielindustrie.

Mehr Halbwissen

Enchanted Scepters (1984)

1. Juni 1984
Enchanted Scepters (1984)

Adventure – Das erste Point & Click Adventure, ermöglicht durch die GUI und Maussteuerung des eben erschienenen Macintosh. Ein Blick in die Kristallkugel.

Impossible Mission (1984)

1. August 1984
Impossible Mission (1984)

Platform Adventure – Der C64-Klassiker war eines der frühsten Spiele mit verständlicher Sprachausgabe: „Another Visitor … Stay a while – stay forever! „.

Elite (1984)

20. September 1984
Elite (1984)

Space Sim – Die Simulation eines riesigen Universums mit Weltraumhandel und -kampf wurde früh zum Klassiker und gilt heute als früher Vertreter des Open-World-Genres.

Mehr Halbwissen

Karateka (1984)

1. Dezember 1984
Karateka (1984)

Action – Gilt als eines der frühsten Kampfspiele und bietet die besten Animationen dieser Zeit, die durch Rotoskopie entstanden.

Déjà Vu: A Nightmare Comes True!! (1985)

1. Januar 1985
Déjà Vu: A Nightmare Comes True!! (1985)

Adventure – Grafisches Interface mit reiner Maussteuerung, Anklickbare Objekte in der Spielgrafik, Verbsteuerung, Inventar, Drag & Drop – Innovationen ohne Ende für das Point&Click-Adventure-Genre.

King’s Quest II: Romancing the Throne (1985)

1. Mai 1985
King’s Quest II: Romancing the Throne (1985)

Adventure – Das zweite King’s Quest ist die erste Fortsetzung eines Spieles von Sierra überhaupt und noch erfolgreicher als der Vorgänger. Trotz Sackgassen und Tode, die schon hier fester Teil des Spieldesigns sind.

The Pawn (1986)

1. April 1986
The Pawn (1986)

Adventure – Bereits 1985 als reines Textadventure erschienen, wurde das Spiel erst durch Portierung auf andere Systeme mit hinzugefügter Grafik, gesampelte Musik und herausragendem Parser berühmt.

Space Quest: Chapter I – The Sarien Encounter (1986)

1. Oktober 1986
Space Quest: Chapter I – The Sarien Encounter (1986)

Adventure – Das erstes Abenteuer mit Roger Wilco und Start der nächsten, legendären Adventure-Serie von Sierra. Im Sci-Fi-Setting, mit Humor und natürlich Sackgassen und Tode.

King’s Quest III: To Heir Is Human (1986)

1. Oktober 1986
King’s Quest III: To Heir Is Human (1986)

Adventure – Der dritte Teil der King’s Quest-Reihe und der erste Teil, in dem wir nicht King Graham steuern.

Uninvited (1986)

1. Oktober 1986
Uninvited (1986)

Adventure – Das zweite Spiel, dass die MacVenture-Engine nutzt. Dieses Mal für ein Haunted-House Horror Adventure.

Labyrinth: The Computer Game (1986)

1. Dezember 1986
Labyrinth: The Computer Game (1986)

Adventure – Das erste Grafik-Adventure von Lucasfilm basiert auf dem Film Labyrinth und sticht besonders durch die Menü-basierte Steuerung heraus, einem Vorläufer des Point & Click Interfaces der SCUMM-Technologie.

Police Quest: In Pursuit of the Death Angel (1987)

1. Januar 1987
Police Quest: In Pursuit of the Death Angel (1987)

Adventure – Das Spiel rund um den Polizei-Alltag des Verkehrspolizisten Sony Bond ist das realistischste Adventure von Sierra bis dahin und wurde sogar als Trainings-Tool für Polizisten eingesetzt.

Pirates! (1987)

8. Mai 1987
Pirates! (1987)

Hybrid – Bahnbrechendes Spiel zu seiner Zeit. Ein Mix aus verschiedenen Genres, der dem wilden Piratenleben gerecht wird und viele folgende Spiele inspirierte. Heute würde man Open-World sagen.

Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards (1987)

5. Juli 1987
Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards (1987)

Adventure – Sierra hatte schon ein Händchen dafür, Computerspiel-Ikonen zu schaffen. Als Remake des eigenen „Softporn Adventure“ durfte Al Lowe ab 1987 Larry Laffer auf schlüpfrige Abenteuer schicken.

Metal Gear (1987)

13. Juli 1987
Metal Gear (1987)

Action Adventure – Der Erstling von Designer-Legende Hideo Kojima gilt als erstes Spiel, das Schleichen als zentrales Element des Gameplay einsetzt.

Shadowgate (1987)

1. Oktober 1987
Shadowgate (1987)

Adventure – Dritter und erfolgreichster Teil der MacVenture-Reihe. Auch bekannt für die vielen Möglichkeiten, den Spielercharakter sterben zu lassen.

Maniac Mansion (1987)

5. Oktober 1987
Maniac Mansion (1987)

Adventure – Das erste Adventure von Lucasfilm Games, das die legendäre SCUMM-Engine nutzt, etablierte das Point&Click-Bedienkonzept und das Verb-Interface. Wegbereiter und Meilenstein des Genres.

Space Quest II: Vohaul’s Revenge

14. November 1987
Space Quest II: Vohaul’s Revenge

Adventure – Der zweite Teil der humorvollen Sci-Fi-Serie. Bereits hier stand das exzessive Sterben im Mittelpunkt des Gameplays oder wohlwollen ausgedrückt, das Vermeiden der Gefahren.

Driller (1987)

1. Dezember 1987
Driller (1987)

FPS – Der First-Person-Shooter mit Puzzle-Elementen ist erwähnenswert für den ersten Einsatz der 3D Engine Freescape.

Mehr Halbwissen

The Colony (1988)

1. Januar 1988
The Colony (1988)

FPS / Adventure – Ein weiterer, wichtiger Vorläufer des 3D-FPS-Genres mit kompletter Maussteuerung.

Mehr Halbwissen

Star Cruiser (1988)

1. Mai 1988
Star Cruiser (1988)

FPS – Innovatives, frühes Beispiel für ein Action-Rollenspiel mit vollständiger 3D-Polygongrafik, kombiniert mit FPS- und Raumflug-Elementen.

Mehr Halbwissen

King’s Quest IV: The Perils of Rosella (1988)

1. September 1988
King’s Quest IV: The Perils of Rosella (1988)

Adventure – Das erste SCI-Spiel von Sierra war das erste Spiel, das optional Soundkarten für IBM PCs unterstützte. Und es war das erste Adventure mit einer weiblichen Hauptfigur.

Zak McKracken and the Alien Mindbenders (1988)

1. Oktober 1988
Zak McKracken and the Alien Mindbenders (1988)

Adventure – Nach Maniac Mansion der zweite Adventure-Klassiker von Lucasfilm Games (später LucasArts)

Mehr Halbwissen

Déjà Vu II: Lost in Las Vegas (1988)

1. Oktober 1988
Déjà Vu II: Lost in Las Vegas (1988)

Adventure – Der letzte Teil der MacVenture-Reihe bietet immer noch eine komfortable Bedienung, wirkte aber in Anbetracht der Konkurrenz schon etwas angestaubt.

Leisure Suit Larry Goes Looking for Love (In Several Wrong Places) (1988)

27. Oktober 1988
Leisure Suit Larry Goes Looking for Love (In Several Wrong Places) (1988)

Adventure – Der 2. Teil der Reihe mixt Urlaubs- und Agenten-Themen und jagt den Möchtegern-Bond durch deutlich mehr Schauplätze, die deutlich mehr Gefahren bieten.

Police Quest II: The Vengeance (1988)

1. November 1988
Police Quest II: The Vengeance (1988)

Adventure – Der zweite Teil der Reihe um den Polizisten Sony Bonds konzentriert sich mehr auf Detektiv- und Forensikarbeit und gilt als bester Teil der Serie.

Snatcher (1988)

26. November 1988
Snatcher (1988)

Adventure – Das Cyberpunk-Adventure von Hideo Kojima mit Action- und Visual-Novel-Elementen erinnert in seiner filmhaften Umsetzung an SciFi-Klassiker wie Blade Runner, Akira oder The Terminator.

Sim City (1989)

1. Februar 1989
Sim City (1989)

Simulation – Der Urvater aller Städtebau-Simulationen und Aufbau-Spiele. Großer Klassiker der Videospielgeschichte und Start der Sim-Reihe von Maxis.

Space Quest III: The Pirates of Pestulon (1989)

24. März 1989
Space Quest III: The Pirates of Pestulon (1989)

Adventure – Bessere Grafik, digitale Soundeffekte und Sprache, Mausunterstützung, Minispiele, Sci-Fi Parodien und 1000 neue Tode. Diese Fortsetzung bietet von allem mehr.  

Populus (1989)

5. Juni 1989
Populus (1989)

Simulation – Das damals revolutionäre Spiel von Peter Molyneux prägte einen neuen Begriff und ein neues Genre: God Game.

Indiana Jones and the Last Crusade (1989)

1. Juli 1989
Indiana Jones and the Last Crusade (1989)

Adventure – Das erste Point & Click Adventure mit Indiana Jones als Titelfigur und Spiel zum gleichnamigen Film.

Mehr Halbwissen

North & South (1989)

1. September 1989
North & South (1989)

Strategie – Humorvolle Mischung aus Rundenstrategie und Action-Sequenzen, bei der die Schlachten durch den Wechsel von Waffensystemen fast als Vorläufer der Echtzeitstrategie angesehen werden kann.

Hero’s Quest: So You Want To Be A Hero (1989)

1. Oktober 1989
Hero’s Quest: So You Want To Be A Hero (1989)

Adventure / RGP – Der erste Teil der „Quest For Glory“-Serie ist ein wegweisender Hybrid aus Sierra-Adventure und RGP mit Klassen und Skills. Eines der ersten Spiele mit Tag-Nacht-Wechsel und Eigenschaften wie Hunger und Durst.

Leisure Suit Larry III: Passionate Patti in Pursuit of the Pulsating Pectorals (1989)

1. Oktober 1989
Leisure Suit Larry III: Passionate Patti in Pursuit of the Pulsating Pectorals (1989)

Adventure – Dieses Mal sucht Larry im tropischen Resort nach der großen Liebe, frei erkundbar wie in Teil 1 und mit verrückten Szenen. Zusätzlich steuert der Spieler eine zweite Figur – Larrys Traumfrau Patti.

Prince of Persia (1989)

3. Oktober 1989
Prince of Persia (1989)

Platform – Dieser Klassiker startete seinen Siegeszug noch auf dem Apple II und erlangte vor allem durch seine butterweichen Animationen, die durch Rotoskopie entstanden, Berühmtheit.

Day of the Viper (1989)

1. November 1989
Day of the Viper (1989)

Action-Adventure  – Ein früher 3D Shooter von Accolade mit Exploration- und Adventure-Elementen.

Mehr Halbwissen

Interphase (1989)

1. November 1989
Interphase (1989)

FPS-Puzzler  – Ein früher First-Person-Shooter, der sich jedoch mehr auf das Lösen von Puzzles konzentriert.

Mehr Halbwissen

MS Flight Simulator 4 (1989)

1. Dezember 1989
MS Flight Simulator 4 (1989)

Flugsimulation – Die realistischste Simulation ziviler Luftfahrt zur damaligen Zeit

Mehr Halbwissen

Midwinter (1989)

1. Dezember 1989
Midwinter (1989)

Hybrid – Frühes Open-World-Spiel, in dem wir eine Spezialeinheit mit verschiedenen Fahrzeugen durch eine damals atemberaubende 3D-Winterlandschaft führen. Ein Meilenstein.    

Herzog Zwei (1989)

15. Dezember 1989
Herzog Zwei (1989)

RTS – Legte den Grundstein für das RTS-Genre. Noch vor Dune 2.

Mehr Halbwissen

Loom (1990)

1. Mai 1990
Loom (1990)

Adventure – Experimentelles SCUMM-Adventure von Lucasfilm Games, da es erstmals ohne Verbsteuerung auskommt. Eines der schönsten EGA-Spiele. 

The Manhole CD-ROM (1990)

1. Juli 1990
The Manhole CD-ROM (1990)

Adventure – Das erste Computerspiel, das auf CD-ROM veröffentlicht wurde.

Mehr Halbwissen

Corporation (1990)

1. September 1990
Corporation (1990)

FPS / RGP – Hacken, Schleichen, Schießen – dieser komplexe FPS mit RPG-Elementen spielt sich wie ein Vorläufer von System Shock oder Deus Ex. Erster 3D-Shooter mit dynamischem Licht.

Wing Commander (1990)

26. September 1990
Wing Commander (1990)

Space Sim – Erhöhte sowohl die Messlatte für die Spieler – Stichwort Hardware – als auch für die gesamte Branche. Erstmals reaktiver Sound in einem Spiel. Maßgeblich daran beteiligt, den PC als Spieleplattform zu etablieren.

The Secret of Monkey Island (1990)

1. Oktober 1990
The Secret of Monkey Island (1990)

Adventure – Der erste Teil der Monkey Island Serie und ein großer Klassiker der Videospielgeschichte.

Mehr Halbwissen

Quest for Glory II: Trial by Fire

1. November 1990
Quest for Glory II: Trial by Fire

Adventure / RGP – Wie der Vorgänger ein Mix aus Adventure und Rollenspiel, das dieses Mal Echtzeitkämpfe bietet. Das letzte Sierra-Spiel in EGA.

King’s Quest V: Absence Makes the Heart Go Yonder! (1990)

9. November 1990
King’s Quest V: Absence Makes the Heart Go Yonder! (1990)

Adventure – Erstmals digitalisierte Sprache, gemalte und digitalisierte Hintergrundgrafiken und über 1 Mio $ Produktionskosten. Dazu das erste Sierra-Adventure mit Point & Click Maus-Interface und VGA-Unterstützung.

Commander Keen: Invasion of the Vorticons (1990)

14. Dezember 1990
Commander Keen: Invasion of the Vorticons (1990)

Jump ’n Run – Das Spiel, das den DOS-PC als Spiele-Plattform etablierte, und durch Full-Parallax-Scrolling auf Augenhöhe zu den Konsolen brachte.

Space Quest IV: Roger Wilco and the Time Rippers (1991)

4. März 1991
Space Quest IV: Roger Wilco and the Time Rippers (1991)

Adventure – Das verrückte Zeitreise-Abenteuer ist das erste Space Quest mit Point & Click Mausinterface und 256 Farben. Die CD-ROM Version bietet zusätzlich komplette Sprachausgabe inklusive eines Erzählers.

Hovertank 3D (1991)

1. April 1991
Hovertank 3D (1991)

FPS – Der erste echte Vertreter des FPS-Genres und ein Meilenstein in Sachen First-Person-Spielgrafik.

Mehr Halbwissen

Leisure Suit Larry 1: In the Land of the Lounge Lizards (VGA) (1991)

1. Juli 1991
Leisure Suit Larry 1: In the Land of the Lounge Lizards (VGA) (1991)

Adventure – VGA-Remake des ersten Abenteuers von Larry Laffer. Mit Icon-Interface, 256 Farben, Cartoon-Look und neu gezeichneten Szenen und Close-Ups.

Wing Commander II: Vengeance of the Kilrathi (1991)

1. September 1991
Wing Commander II: Vengeance of the Kilrathi (1991)

Space Sim – Aufgebohrte Engine, digitale Sprachausgabe, Rotoskopie für die Zwischensequenzen, Entwicklung zum interaktiven Film – das Spiel auf 7 3,5 HD Disketten legte technisch noch mal eine Schippe drauf.

Sid Meier’s Civilization (1991)

1. September 1991
Sid Meier’s Civilization (1991)

Strategie – Einer der ganz großen Klassiker des Runden-Strategie-Genres und eines der besten Spiele überhaupt. Bot zu dieser Zeit den größten Spielumfang und eine bis dahin nicht gekannte Tiefe.

Leisure Suit Larry 5: Passionate Patti Does a Little Undercover Work (1991)

1. September 1991
Leisure Suit Larry 5: Passionate Patti Does a Little Undercover Work (1991)

Adventure – Das erste VGA-Abenteuer von Larry im Cartoon-Look bietet mehr Slapstick und Wortwitz statt nackte Haut und schwere Rätsel. Und – untypisch für Sierra – wenige Sackgassen und keine Tode.

Police Quest III: The Kindred (1991)

1. Oktober 1991
Police Quest III: The Kindred (1991)

Adventure – Der dritte Teil der Serie bietet ein Point & Click Interface, handgezeichnete VGA-Grafiken und zeitgemäße Polizeimethoden. Es ist der letzte Teil, den Ex-Polizist Jim Walls für Sierra entworfen hat.

The Terminator (DOS) (1991)

1. Oktober 1991
The Terminator (DOS) (1991)

Action / Adventure – Im ersten Teil der Terminator-Reihe von Bethesda laufen, fahren und schießen wir uns durch L.A. auf der Suche nach Ausrüstung, Waffen und Sarah Connor. Open-World in Ego-Perspektive.

Catacomb 3D (1991)

1. November 1991
Catacomb 3D (1991)

FPS – Technologischer Meilenstein von id Software auf dem Weg zum modernen FPS – und erstes 3D Spiel mit Texture Mapping. 

Mehr Halbwissen

Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge (1991)

1. Dezember 1991
Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge (1991)

Adventure – Die Fortsetzung des Abenteuers von Guybrush Threepwood ist eines der besten Adventure aller Zeiten und bestätigt, dass LucasArts in seiner goldenen Phase alles gelang. 

Robocop 3 (1991)

1. Dezember 1991
Robocop 3 (1991)

Action – Die Simulations-Profis von DID modifizieren ihre Engine von F29 Retaliator und lassen Robocop in einer 3D-Polygon-Umgebung fahren, fliegen und schießen.

Commander Keen in Goodbye, Galaxy (1991)

15. Dezember 1991
Commander Keen in Goodbye, Galaxy (1991)

Jump ’n Run – Die Episoden 4 und 5 der Keen-Reihe legen technisch und spielerisch noch mal eine Schippe drauf. Erster Auftritt des Dopefish, der zu einem Insider-Gag der Branche geworden ist.

Dune (1992)

1. Januar 1992
Dune (1992)

Adventure  – Die wunderschöne Dune-Adaption, die sich optisch an die Filmvorlage von 1984 hält, verbindet Abenteuer mit wirtschaftlicher und militärischer Strategie.

Ultima Underworld: The Stygian Abyss (1992)

27. März 1992
Ultima Underworld: The Stygian Abyss (1992)

Action RGP – Der Ableger der Ultima-Reihe gehört zu den ersten Spielen mit texturierter, in Echtzeit berechneter 3D-Grafik und ist das erste Echtzeit-3D RGP.

Wolfenstein 3D (1992)

5. Mai 1992
Wolfenstein 3D (1992)

FPS – Der erste 3D Shooter, der diese Bezeichnung verdient und der den Grundstein für den Legendenstatus der Entwickler von id Software bildet.

Mehr Halbwissen

Indiana Jones and the Fate of Atlantis (1992)

1. Juni 1992
Indiana Jones and the Fate of Atlantis (1992)

Adventure – Das zweite LucasArts-Adventure mit Indiana Jones und vielleicht das Beste aller Zeiten.

Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero (1992)

1. Juli 1992
Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero (1992)

Adventure / RGP – VGA-Remake des Spieles von 1989. Jetzt in 256 Farben, mit Point & Click Interface und neuem Namen.

Spear of Destiny (1992)

1. September 1992
Spear of Destiny (1992)

FPS – Während John Carmack bereits an der Doom-Engine bastelt, kämpfen wir im Nachfolger von Wolfenstein 3D gegen neue Feinde.

King’s Quest VI: Heir Today, Gone Tomorrow (1992)

13. Oktober 1992
King’s Quest VI: Heir Today, Gone Tomorrow (1992)

Adventure – Der Höhepunkt der King’s-Quest-Serie. Komplexe Handlung, Präsentation vom Feinsten, imposantes 3D-Render-Intro. Die nach klassischen Regeln aufgebauten Hintergrundgrafiken sind wahre Kunstwerke.

Night Trap (1992)

15. Oktober 1992
Night Trap (1992)

Interaktiver Film – Das erste FMV-Spiel und eines der Spiele, das 1993 Teil einer US-Senatsanhörung zum Thema Videospielgewalt war.

Mehr Halbwissen

Dune II – Battle for Arrakis (1992)

1. Dezember 1992
Dune II – Battle for Arrakis (1992)

RTS – Nicht das erste Echtzeit-Strategiespiel, jedoch das einflussreichste, welches durch Qualität und Erfolg das Format und die Elemente des RTS-Genres definieren und etablieren sollte.

The Terminator 2029 (1992)

1. Dezember 1992
The Terminator 2029 (1992)

FPS – Fortsetzung der Terminator-Reihe von Bethesda. Dieses mal als stimmungsvoller 90-Grad Ego-Shooter mit Story und vielen Zwischensquenzen.

Ken’s Labyrinth (1993)

1. Januar 1993
Ken’s Labyrinth (1993)

FPS – Ken Silverman baut zu Hause die Wolf3D-Engine nach und überrascht die Branche mit interaktiven Sprites und Texturen für Spielautomaten und Zerstörungen. Vorläufer der legendären Build-Engine.

Space Quest V: Roger Wilco – The Next Mutation (1993)

5. Februar 1993
Space Quest V: Roger Wilco – The Next Mutation (1993)

Adventure – Das erste Space Quest, das nicht von „Two Guys from Andromeda“ erstellt wurde, sondern nur von einem der beiden, Mark Crowe.

Star Wars: X-Wing (1993)

15. Februar 1993
Star Wars: X-Wing (1993)

Space Combat – Der Konkurrent von „Wing Commander“ punktet durch flüssige Kämpfe gegen Polygon-Schiffe statt Sprites. Sternenzerstörer, Geräusche und reaktiver Soundtrack liefern pure „Star Wars“-Atmosphäre.

The 7th Guest (1993)

1. April 1993
The 7th Guest (1993)

Puzzle Adventure – Das Spiel war eine der Killerapplikationen für CD-ROM Laufwerke und bot erstmals eine komplett 3D-gerenderte Spielumgebung. Erschien als erstes Spiel auf 2 CD-ROMs.

Syndicate (1993)

6. Juni 1993
Syndicate (1993)

RTS – Präsentation, süchtig machendes Gameplay und der gelungene Mix aus Management, Taktik und Action sorgten dafür, dass dieser Klassiker von Bullfrog seiner Zeit zu den besten Spielen aller Zeiten zählte.

Leisure Suit Larry 6: Shape Up or Slip Out! (1993)

15. Juni 1993
Leisure Suit Larry 6: Shape Up or Slip Out! (1993)

Adventure – Der sechste Teil reduziert Story, Rätsel und Dialoge auf die Grundelemente der Reihe: Frauen verführen vor exotischer Kulisse. Dazu wieder Comic-Look und Slapstik. 1994 erschien die SVGA-Version mit Sprache auf CD.

Day of the Tentacle (1993)

25. Juni 1993
Day of the Tentacle (1993)

Adventure – Der Nachfolger von Maniac Mansion wurde ebenfalls zum Klassiker des Genres und bot neben schräger Comik-Optik die vielleicht besten Zeitreise-Rätsel aller Zeiten.

Mehr Halbwissen

Pathways into Darkness (1993)

1. August 1993
Pathways into Darkness (1993)

FPS / Adventure – Inspiriert von Wolfenstein 3D bastelt Bungie eine 3D-Engine für den Mac und feiert einen ersten Erfolg mit diesem Mix aus Adventure und Shooter.

Wing Commander: Privateer (1993)

22. September 1993
Wing Commander: Privateer (1993)

Space Combat – Der gelungene Mix aus Wing Commander und Elite bietet neben der Hauptmission ein freies Erkunden des Weltraums. Vor grandioser Grafik sind wir Händler, Söldner oder Pirat.

Shadow Caster (1993)

1. Oktober 1993
Shadow Caster (1993)

First Person Action RPG – Das erste Spiel, das John Carmacks stark modifizierte Wolf3d Engine nutzt, ein Zwischenschritt zur id Tech 1 Engine für Doom.

Mehr Halbwissen

Bram Stoker’s Dracula DOS (1993)

1. Oktober 1993
Bram Stoker’s Dracula DOS (1993)

FPS/Adventure – Psychnosis springen mit ihrer Dracula-Umsetzung für DOS auf den 3D-Zug auf. Sonst wäre der blutleere Wolfenstein-Clone nicht erwähnenswert.

Jurassic Park (1993)

1. Oktober 1993
Jurassic Park (1993)

Action – Als einer der besseren Vertreter der Kategorie „Spiel zum Film“ bietet Jurassic Park Dino-Action in Top-Down- und Ego-Perspektive.

Sam & Max: Hit the Road (1993)

1. November 1993
Sam & Max: Hit the Road (1993)

Adventure  – Das erste Spiel, das auf den Comicfiguren Sam & Max von Steve Purcell basiert.

Mehr Halbwissen

The Terminator: Rampage (1993)

23. November 1993
The Terminator: Rampage (1993)

FPS – Gilt für viele als schwächster Vertreter der Terminator-Reihe von Bethesda und fristete sein Dasein zu Recht im Schatten von Doom.

Blake Stone: Aliens of Gold (1993)

3. Dezember 1993
Blake Stone: Aliens of Gold (1993)

FPS – Eine Woche vor Doom zu erscheinen, ist für einen Shooter, der noch die Wolf3D-Engine nutzt, äußerst unglücklich. Mit lautlosen Waffen und freundlichen NPC liefert dieser sogar Innovationen fürs Genre.

Doom (1993)

10. Dezember 1993
Doom (1993)

FPS – Einer der ganz großen Meilensteine der Computerspielgeschichte. Schnell, blutig, furchteinflößend, das legendäre Doom veränderte die Branche für immer.

Mehr Halbwissen

In Extremis (1993)

31. Dezember 1993
In Extremis (1993)

FPS – Dieser Shooter klaut ziemlich dreist bei Alien, sieht aber trotz schöner Texturen neben Doom recht alt aus. Dafür bietet er erstmals sich selbst öffnende Türen im Genre.

Euijeok: Im Kkeokjeong (1994)

1. Januar 1994
Euijeok: Im Kkeokjeong (1994)

FPS – Das erste kommerzielle Spiel, das die Build-Engine von 3D Realms verwendet, ist im englischsprachigen Raum unter „Legend of the Seven Paladins“ bekannt und bietet mehrere Charaktere sowie Nahkampf- und Fernwaffen.

Corridor 7: Alien Invasion (1994)

1. März 1994
Corridor 7: Alien Invasion (1994)

FPS – Basierend auf der erweiterten Wolfenstein 3D Engine war das Spiel zum Release technisch veraltet. Wurde auch wegen spielerischer Mittelmäßigkeit größtenteils ignoriert.

Wing Commander III: Heart of the Tiger (1994)

27. März 1994
Wing Commander III: Heart of the Tiger (1994)

Space Combat / FMV – Chris Roberts springt auf den FMV-Zug auf und verbindet technisch herausragende Weltraumaction der RealSpace-Engine mit gefilmten Zwischensequenzen. Meilenstein, exklusiv auf CD-ROM veröffentlicht.

Star Wars: TIE Fighter (1994)

1. Juli 1994
Star Wars: TIE Fighter (1994)

Space Combat – In der Fortsetzung von X-Wing wechseln wir auf die dunkle Seite und dürfen endlich einen TIE-Fighter fliegen. Dynamischere Missionen und verbesserte Technik gibt es obendrauf.

System Shock (1994)

23. September 1994
System Shock (1994)

FPS/Adventure – Innovatives Konzept, bahnbrechende Technik, ikonischer Gegner – der technische Nachfolger der „Ultima Underworld“-Serie wurde zu einem der einflussreichsten Spiele der Geschichte.

DOOM II (1994)

10. Oktober 1994
DOOM II (1994)

FPS – Neue Waffen, neue Gegner, viele Easter-Eggs, sonst blieb vieles beim Alten. Doch das kickte bei DOOM II immer noch ganz gewaltig.

Alien vs Predator (Jaguar) (1994)

21. Oktober 1994
Alien vs Predator (Jaguar) (1994)

FPS – Der Shooter von Rebellion Developments galt als Killer App für die „Atari Jaguar“ Konsole und avancierte zu einem der erfolgreichsten Titel auf dieser Plattform.

Blake Stone: Planet Strike! (1994)

28. Oktober 1994
Blake Stone: Planet Strike! (1994)

FPS – Dieser Shooter war das, was Spear of Destiny für Wolfenstein 3D und Doom II für Doom war. Eine klassisch nachgeschobene Fortsetzung ohne große Änderungen.

Magic Carpet (1994)

15. November 1994
Magic Carpet (1994)

Shooter – Gouraud Shading, Dynamic Light, Reflections, Distance Fog – technisch beeindruckender 3D-Shooter, dem der kommerzielle Erfolg im Schatten von Doom verwehrt blieb.

King’s Quest VII: The Princeless Bride (1994)

23. November 1994
King’s Quest VII: The Princeless Bride (1994)

Adventure – King’s Quest 7 vollzog einen grafischen Wandel hin zum hochaufgelösten Comic-Look, der einer Disney-Märchenverfilmung in nichts nachsteht.

Operation Body Count (1994)

1. Dezember 1994
Operation Body Count (1994)

FPS – Der noch auf der Wolf3D-Engine basierende Shooter wäre nicht erwähnenswert, würde er nicht erstmals eine fast komplett zerstörbare Umgebung bieten.

Rise of the Triad (1994)

21. Dezember 1994
Rise of the Triad (1994)

FPS – Der erste 3D-Shooter von Apogee (später 3D Realms) mit einer modifizierten Wolf3d Engine. Erstmals zwei Handfeuerwaffen gleichzeitig.

Mehr Halbwissen

Marathon (1994)

21. Dezember 1994
Marathon (1994)

FPS – Die Antwort auf „Doom“ für den Mac mit toller Technik, Story und Multiplayer. Der FPS von Bungie war zudem das erste Spiele, das „Free Look“ in alle Richtungen per Maus unterstützte.

Heretic (1994)

23. Dezember 1994
Heretic (1994)

FPS – Wie bei Shadow Caster nutzt Raven die aktuellste Engine von id Software und erweitert sie um innovative Elemente wie Inventar, Waffen-Upgrades, Wind und Blick nach oben und unten.

Kileak: The DNA Imperative (1995)

27. Januar 1995
Kileak: The DNA Imperative (1995)

FPS – Als einer der Launch-Titel ist Kileak wahrscheinlich der erste 3D Shooter für die Play Station. Das war auch schon alles, was über den Titel gesagt werden muss.

Dark Forces (1995)

28. Februar 1995
Dark Forces (1995)

FPS – Der erste FPS im Star-Wars-Universum. Die Jedi-Engine bot große Level, atmosphärische Effekte, 3D-Objekte und lies den Spieler springen, schwimmen sowie hoch und runter schauen.

Descent (1995)

28. März 1995
Descent (1995)

FPS  – Volle Bewegungsfreiheit in 360 Grad, schnelle Grafik und erstmals Gegner aus 3D-Polygonen. Ein Meilenstein des Genres, dem die ganz große Popularität allerdings verwehrt blieb.

Full Throttle (1995)

30. April 1995
Full Throttle (1995)

Adventure  – Das erste LucasArts-Adventure, das Action-Sequenzen und ein Kontextmenü-Interface beinhaltet. 

Mehr Halbwissen

Terminal Velocity (1995)

31. Mai 1995
Terminal Velocity (1995)

Action – Der erste Titel von 3D Realms ist ein ultraschneller Flugsimulator im Stil der Arcade, der in seinen besten Momenten Descent Paroli bieten kann.

CyberMage: Darklight Awakening (1995)

15. Juni 1995
CyberMage: Darklight Awakening (1995)

FPS / RPG – Atmosphärischer, abwechslungsreicher Story-Shooter mit leichten RGP-Elementen und dunkler Comic-Optik. CyberMage wandelt auf den Pfaden von System Shock, erreicht aber nicht dessen Tiefe.

Space Quest 6: Roger Wilco in the Spinal Frontier (1995)

11. Juli 1995
Space Quest 6: Roger Wilco in the Spinal Frontier (1995)

Adventure – Der letzte Teil der Serie war das erste Space Quest in SVGA Auflösung und einer Grafik im Cartoon-Look.

Gloom (1995)

1. September 1995
Gloom (1995)

FPS – Der erste Doom-Clone für den Amiga war ein Versuch, den PC-Hit auf dem schwächeren Amiga nachzubauen. Das kann durchaus als gelungen bezeichnet werden.

Witchaven (1995)

30. September 1995
Witchaven (1995)

FPS/RGP – First-Person-Slayer mit leichten Rollenspielelementen von Capstone ist eines der ersten Spiele, das auf einer frühen Version der Build-Engine von 3D Realms basiert.

William Shatner’s TekWar (1995)

1. Oktober 1995
William Shatner’s TekWar (1995)

FPS – Basierend auf den TekWar-Romanen von William Shatner bietet dieser Build-Engine-Shooter erstmals einen Hub-Level, über den alle anderen Level verbunden sind.

Alien Breed 3D (1995)

1. Oktober 1995
Alien Breed 3D (1995)

FPS – Der erste große 3D-Shooter im Doom-Style für den Amiga. Die Engine im kleinen Sichtbereich kann Texturen, Schattierungen und sogar Stockwerke darstellen.

Hexen: Beyond Heretic (1995)

30. Oktober 1995
Hexen: Beyond Heretic (1995)

FPS – Drei Charakterklassen mit eigenen Waffen, ein Hub-Level-System mit levelübergreifenden Rätseln und Skriptsequenzen – Der Nachfolger von Heretic holt das Maximum aus der Doom-Engine.

Marathon 2: Durandal (1995)

24. November 1995
Marathon 2: Durandal (1995)

FPS – Der Nachfolger des viel gelobten Mac-Shooters „Marathon“ liefert neben einem kaum sichtbaren Engine-Update einige neue Waffen, Flüssigkeiten zum Schwimmen, neue Multiplayer-Modi und ein neues Interface.

The Dig (1995)

30. November 1995
The Dig (1995)

Adventure – Klassisches Sci-Fi Abenteuer nach einer Idee von Stephen Spielberg.

Killing Time (1995)

1. Dezember 1995
Killing Time (1995)

FPS – Der Titel erschien zunächst exklusive für 3DO und bot eine relativ offene Welt. Ungewöhnlich war auch der Mix aus FMV- und FPS-Sequenzen, die teilweise fließend ineinander übergingen.

The Terminator: Future Shock (1995)

31. Dezember 1995
The Terminator: Future Shock (1995)

FPS – Noch vor Quake bot dieser Shooter von Bethesda eine komplette 3D-Umgebung sowie die spätere Standardsteuerung aus Tastatur und Maus-Look.

Duke Nukem 3D (1996)

29. Januar 1996
Duke Nukem 3D (1996)

FPS – Die legendäre Build-Engine liefert uns erstmals eine realistische Abbildung unserer Welt. Veränderbare Level, Interaktivität, technische Innovationen und roher Humor –  Shake it, Baby.

Wing Commander IV: The Price of Freedom (1996)

12. Februar 1996
Wing Commander IV: The Price of Freedom (1996)

Space Combat – $12 Mio Budget, echte Filmkulissen, optimierte Engine, höhere Auflösung, mehr Entscheidungen – Chris Roberts klotzt zum Abschied im vierten Teil der Reihe noch mal gewaltig.

Descent II (1996)

13. März 1996
Descent II (1996)

FPS – Auch Descent II war wieder ein Kritiker-Hit. Passend zur schnellen Action in verbesserter Grafik (mit 3D-Karten-Unterstützung) und zerstörbarer Umgebung lief Industrial Metal von namhaften Musikern wie Type O Negative, Ogre und Skinny Puppy.

Strife (1996)

15. Mai 1996
Strife (1996)

FPS – Storygetriebener Shooter mit mehreren Handlungssträngen, frei begehbarer Welt, Hub-Level, Shops und Dialogen. Technisch kam der Shooter allerdings Jahre zu spät.

Quake (1996)

31. Mai 1996
Quake (1996)

FPS – Ein wahres Beben. Die technischen Innovationen im 3D-Bereich ließen alle vorherigen Shooter wie Amateure aussehen. Mitverantwortlich für den Multiplayer-Hype und E-Sport.

Baphomets Fluch (1996)

30. September 1996
Baphomets Fluch (1996)

Der erste Teil der beliebten Adventure-Serie von Charles Cecil und ein Höhepunkt des Genres bis dahin.

Mehr Halbwissen

SkyNET (1996)

1. Dezember 1996
SkyNET (1996)

FPS – Ursprünglich als Erweiterung geplant, bietet der letzte Teil der Terminator-Reihe von Bethesda ein Update der XnGine, eine neue Einzelspieler-Kampagne sowie Multiplayer Deathmatch.

Star Wars: X-Wing Vs. TIE Fighter (1997)

29. April 1997
Star Wars: X-Wing Vs. TIE Fighter (1997)

Space Combat – Neue Engine, bessere KI – Der dritte Teil der X-Wing-Reihe ist allerdings mehr als Multiplayer-Titel ausgelegt.

The Curse of Monkey Island

1. November 1997
The Curse of Monkey Island

Adventure – Obwohl Ron Gilbert nicht mehr an Board war, machten die zeitlos schöne Cartoon-Optik und die durchgängig hohe Qualität auch diesen Teil zum Meisterwerk. Das letzte Spiel, das die SCUMM-Engine nutzt.

Unreal (1998)

22. Mai 1998
Unreal (1998)

FPS – Ein Klassiker, der zu seiner Veröffentlichung den Shooter-Thron eroberte und den Weg bereitete für die Erfolge des Multiplayer-FPS Unreal Tournament und die Unreal Engine.

Mehr Halbwissen

Half-Life (1998)

19. November 1998
Half-Life (1998)

FPS – Das Debüt von Valve ist eines der besten und einflussreichsten Spiele und veränderte durch sein interaktives Erzählen das gesamte Shooter-Genre.

Thief – The Dark Project (1998)

30. November 1998
Thief – The Dark Project (1998)

Stealth – Der erste „Shooter“ in First-Person-Perspektive, in dem nicht der Kampf im Vordergrund stand, sondern die Vermeidung der Konfrontationen. Die Geburt des 3D-Stealth-Shooter-Genres.

Mehr Halbwissen

King’s Quest: Mask of Eternity (1998)

1. Dezember 1998
King’s Quest: Mask of Eternity (1998)

Adventure – Das erste King’s Quest in 3D und gleichzeitig der letzte Teil der klassischen Serie. Die eingeführten Action- und RPG-Elemente kamen nicht bei allen gut an.

Star Wars: X-Wing Alliance (1999)

28. Februar 1999
Star Wars: X-Wing Alliance (1999)

Space Combat – Der Abschluss der Reihe bietet wieder abwechslungsreiche Story-Missionen, war aber während der Hochzeit des Flugsimulations-Genres auch ein beliebter Multiplayer-Titel.

System Shock 2 (1999)

11. August 1999
System Shock 2 (1999)

FPS/RGP – Der düstere Mix aus Shooter und Rollenspiel gilt trotz kleiner technischer Probleme als eines der besten Spiele des ausgehenden Jahrzehnts und ähnlich einflussreich, wie sein Vorgänger.

Deus Ex (2000)

22. Juni 2000
Deus Ex (2000)

FPS/RGP – Das Spiel von Warren Spector vereint Shooter-, Schleich- und Rollenspiel-Elemente und gilt auch aufgrund der großen Handlungsfreiheit allgemein als Meilenstein der Videospielgeschichte.