The Manhole CD-ROM (1990) Categories: Adventure Timelines: 1990-1999 - Nineties, First Time Feature - Zum ersten mal ..., Nur mit unglaublichem Halbwissen

Adventure – Das erste Computerspiel, das auf CD-ROM veröffentlicht wurde.

Infos und Besonderheiten des Spiels

Im Jahr 1988 erschien das Spiel von Cyan, Inc. zunächst auf Floppy Disketten für Macintosh. 1989 wurde dann eine Portierung für CD-ROM im Auftrag von Activision produziert, welche 1990 veröffentlicht wurde. The Manhole ist damit das erste Spiel, das auf CD-ROM veröffentlicht wurde.

Erschaffen wurde das Spiel von Rand and Robin Miller, welche das Entwicklungsstudio Cyan gründeten und später als Designer von Myst berühmt wurden.

The Manhole wurde mit Apples HyperCard Editor erstellt, einem Tool zum Erstellen von Hypertext– bzw. Hypermedia-Anwendungen für Apples HyperCard-Viewer und deren Programmiersprache HyperTalk für die Interaktionen. Dadurch wirkt das Spiel wie eine Slideshow mit Interaktionen. Man klickt sich also durch Räume, die miteinander verbunden sind und kann innerhalb der Räume interagieren und wird mit Animationen und Sound-Schnipseln belohnt. Gameplay und Technik für den späteren Hit Myst waren also bereits 1988 erkennbar.

Trivia

  • Die ursprüngliche Version für den Macintosh war komplett in schwarz/weiß
  • Rand and Robin Miller entwickelten das Spiel zunächst für ihre Kinder

Zeitliche Einordnung

Die CD-ROM-Revolution konnte The Manhole noch nicht einleiten. In den nächsten Jahren portierten zunächst weitere Hersteller ihre Spiele auf CD-ROM. Sierra war der erste Spiele-Publisher, der viel Geld und Anstrengung in die PR für die neuen Multimedia-Erfahrung steckte. So erschienen ab 1991 die zuvor auf Floppy veröffentlichten Spiele Mixed-Up Mother Goose, Jones in the Fast Lane, Stellar 7, King’s Quest V und Space Quest IV auf CD-ROM.

Kurze Zeit später wurden dann zusätzliche Inhalte auf die CD-ROMs gepackt, z.B. Sprachausgabe, erweiterte Introfilme, höher aufgelöste Videos oder Audio Tracks.

Erst 1993 sollten sich dann die Spiele The 7th Guest und Myst als Killer-Applikationen erweisen, die die Spieler in die Computerläden trieben, um in CD-ROM Laufwerke zu investieren.

Das Spiel selbst war zum CD-ROM-Release 1990 schon veraltet. Bereits mit zwei Jahren auf dem Buckel war es sowohl grafisch als auch Spiel-mechanisch überholt. Seit der Erstveröffentlichung 1988 hat das Adventure-Genre schließlich einen großen Sprung gemacht. 1990 war das Jahr von Monkey Island.

 



Quellen: