Zeitstrahl der Videospielgeschichte

Der ultimative Zeitstrahl der Videospielgeschichte. Wann wurde welches Spiel veröffentlicht? Welche technischen Errungenschaften bot das Spiel? Wie ist es videospielhistorisch einzuordnen? Was waren die Mitbewerber um die Gunst der Spieler? Eine unvollständige Reise in die Vergangenheit.

Über dieses Projekt ...

Früher gab es ab und an schicke Poster mit einer Timeline zur Videospielgeschichte in älteren Spielemagazinen. Diese waren aus Platzgründen natürlich wenig umfangreich und sind heute online schwer zu finden, wenn man die Ausgabe nicht weiß. Bei MobyGames erschlägt einen die schiere Masse und es fehlt eine gute chronologische Ansicht, bei Wikipedia gibt es schmucklose Listen, im Internet verstreut diverse Top-10 Slide-Shows.

Es fehlt also eine zeitliche Übersicht der wichtigsten Spiele in schicker SocialMedia-Timeline-Optik und eine Gegenüberstellung mit historischer Einordnung der Spiele. Und das alles in Deutsch. Also machen wir es selbst. In diesem Jahrhundert-Projekt. Viel Spaß beim stöbern.

Hinweis zum Filter ...

Die Liste der Spiele wächst und wächst und wächst. Damit beim ersten Aufruf nicht alles geladen werden muss, ist der Filter initial auf „Meilensteine“ eingestellt.
Mit dem Filter kannst Du zwischen verschiedenen Timelines wechseln oder Dir alle Spiele anzeigen lassen.
Die Auswahl lässt sich zusätzlich noch per Kategorie-Checkboxen auf einzelne Genres einzuschränken.

inklusive unglaublichem Halbwissen zum Spiel      nur mit halben Halbwissen, das unglaubliche Halbwissen folgt noch

Filter by Timeline
Filter by Category

Computer Space (1971)

1. Dezember 1971
Computer Space (1971)

Arcade – Das erste kommerzielle Spiel und der erste münzbetriebene Arcade-Automat.

Mehr Halbwissen

Pong (1972)

29. November 1972
Pong (1972)

Arcade – Eines der ersten Arcade Videospiele und das erste kommerziell erfolgreiche Spiel.

Mehr Halbwissen

Space Invaders (1978)

1. Juli 1978
Space Invaders (1978)

Der erste „Fixed-Shooter“ legte die Grundsteine für das Shoot’em-Up-Genre. Das Spiel war ein sofortiger kommerzieller Erfolg und prägte die weitere Entwicklung der Videospiele.

Asteroids (1979)

1. November 1979
Asteroids (1979)

Arcade – Dieser Klassiker von Atari ist mit weltweit über 70.000 verkauften Automaten einer einer der größten Erfolge aller Zeiten in der Geschichte der Computerspiele. Portierungen für nahezu alle Plattformen folgten auf dem Fuß.

Rogue (1980)

1. Januar 1980
Rogue (1980)

RPG – Der prozedural generierte, rundenbasierte Dungeon-Crawler in ASCII-Art begründete ein eigenes Genre: Rogue-like.

Pac-Man (1980)

22. Mai 1980
Pac-Man (1980)

Arcade – In Japan zunächst als PuckMan erschienen, entwickelte sich das Spiel zum Klassiker der Videospielgeschichte und zu einer Ikone der Popkultur.

Defender (1981)

1. März 1981
Defender (1981)

Arcade – Das erste Spiel mit Side-Scrolling, bei dem die Spielwelt über die Grenzen eines statischen Bildschirms hinausgeht. Wegbereiter des Genres der Shoot ´em Up und eines der erfolgreichsten Spiele.

Ultima I: The First Age of Darkness (1981)

1. Juni 1981
Ultima I: The First Age of Darkness (1981)

RPG – Der erste Teil der legendären Ultima-Reihe war ein wichtiger Wegbereiter für das Genre. Auch, weil es als erstes CRGP von Beginn an auf Kommerzialisierung ausgerichtet war.

Pole Position (1982)

1. September 1982
Pole Position (1982)

Racing – Dieser Arcade-Klassiker war die erste realistische Rennsimulation auf einer Original-Strecke und etablierte die erhöhte Sicht von hinten auf das eigene Auto. Dazu das erste Spiel mit In-Game-Werbung.

Q*bert (1982)

1. Oktober 1982
Q*bert (1982)

Arcade – Q*bert wurde sowohl von der Kritik gefeiert als auch kommerziell ein Hit und mit 25000 verkauften Automaten der größte Erfolg von Hersteller Gottlieb.

M.U.L.E. (1983)

1. Juli 1983
M.U.L.E. (1983)

Strategie – Dieser Mix aus Aufbau- und Wirtschaftssimulation war eines der ersten Strategiespiele für mehrere Spieler, beeinflusste eine ganze Spielegeneration und wird von Designern oft als bedeutendstes Spiel aller Zeiten bezeichnet.

Mario Bros. (1983)

14. Juli 1983
Mario Bros. (1983)

Platformer – Der Nachfolger von Donkey Kong war ein großer Erfolg auf dem NES und Start einer der berühmtesten und erfolgreichsten Spieleserien rund um den Klempner Mario.

Tetris (1984)

1. Januar 1984
Tetris (1984)

Puzzle – Von Moskau aus startete das Spiel seinen Siegeszug um die Welt, wurde trotz Lizenzprobleme auf über 65 Systeme portiert und zu einem der größten Klassiker.

King’s Quest (1984)

10. Mai 1984
King’s Quest (1984)

Adventure – Das erste Adventure, das nicht nur aus Standbildern bestand, sondern eine animierte, interaktive Umgebung bot. Wegweisend für das Genre und die gesamte Spielindustrie.

Mehr Halbwissen

Enchanted Scepters (1984)

1. Juni 1984
Enchanted Scepters (1984)

Adventure – Das erste Point & Click Adventure, ermöglicht durch die GUI und Maussteuerung des eben erschienenen Macintosh. Ein Blick in die Kristallkugel.

Elite (1984)

20. September 1984
Elite (1984)

Space Sim – Die Simulation eines riesigen Universums mit Weltraumhandel und -kampf wurde früh zum Klassiker und gilt heute als früher Vertreter des Open-World-Genres.

Mehr Halbwissen

Super Mario Bros. (1985)

13. September 1985
Super Mario Bros. (1985)

Plattformer – Begründete nicht nur die Super-Mario-Reihe, die als erfolgreichste Videospielreihe gilt, sondern sorgte auch für die wirtschaftliche Wiederbelebung des Marktes nach dem Video Game Crash 1983.

The Legend of Zelda (1986)

21. Februar 1986
The Legend of Zelda (1986)

Action-Adventure – Schon das erste Spiel der Zelda-Reihe für das NES war für Nintendo ein riesiger Erfolg. Der beliebte Mix aus Action, Adventure und RPG in einer nahtlosen Welt wurde Blaupause für viele weitere Spiele.

Out Run (1986)

25. September 1986
Out Run (1986)

Racing – Der Vorreiter aller Fun-Racer bot nichtlineare Strecken, auswählbaren Soundtrack, Verkehr, Straßen mit Hügeln und ein wahnsinniges Geschwindigkeitsgefühl. Das erfolgreichste Sega-Spiel der 80er.

Pirates! (1987)

8. Mai 1987
Pirates! (1987)

Hybrid – Bahnbrechendes Spiel zu seiner Zeit. Ein Mix aus verschiedenen Genres, der dem wilden Piratenleben gerecht wird und viele folgende Spiele inspirierte. Heute würde man Open-World sagen.

Maniac Mansion (1987)

5. Oktober 1987
Maniac Mansion (1987)

Adventure – Das erste Adventure von Lucasfilm Games, das die legendäre SCUMM-Engine nutzt, etablierte das Point&Click-Bedienkonzept und das Verb-Interface. Wegbereiter und Meilenstein des Genres.

Winning Run (1988)

1. Dezember 1988
Winning Run (1988)

Racing – Das erste Arcade-Rennspiel in kompletter 3D-Polygongrafik. Mittels Hardware konnten 60,000 Polygone pro Sekunde gerendert werden. Technologischer Meilenstein von Namco.

Sim City (1989)

1. Februar 1989
Sim City (1989)

Simulation – Der Urvater aller Städtebau-Simulationen und Aufbau-Spiele. Großer Klassiker der Videospielgeschichte und Start der Sim-Reihe von Maxis.

Hard Drivin‘ (1989)

1. Februar 1989
Hard Drivin‘ (1989)

Racing – Der Arcade Hit in kompletter 3D-Polygongrafik bietet Speed- und Stunt-Abschnitte auf den Strecken und wurde Inspirationsquelle für viele Titel der Stunt-Racing-Area um 1990. Erstmals Ghost-Fahrer.

Populus (1989)

5. Juni 1989
Populus (1989)

Simulation – Das damals revolutionäre Spiel von Peter Molyneux prägte einen neuen Begriff und ein neues Genre: God Game.

Prince of Persia (1989)

3. Oktober 1989
Prince of Persia (1989)

Platform – Dieser Klassiker startete seinen Siegeszug noch auf dem Apple II und erlangte vor allem durch seine butterweichen Animationen, die durch Rotoskopie entstanden, Berühmtheit.

Midwinter (1989)

1. Dezember 1989
Midwinter (1989)

Hybrid – Frühes Open-World-Spiel, in dem wir eine Spezialeinheit mit verschiedenen Fahrzeugen durch eine damals atemberaubende 3D-Winterlandschaft führen. Ein Meilenstein.    

Indianapolis 500: The Simulation (1989)

1. Dezember 1989
Indianapolis 500: The Simulation (1989)

Racing – Indy 500 von Papyrus war einen großer Schritt weg von Arcade-Rennspielen hin zu realistischen Rennsimulationen. Mit Polygon 3D-Grafik, Car Setup und originalgetreuem Rennverlauf.

Wing Commander (1990)

26. September 1990
Wing Commander (1990)

Space Sim – Erhöhte sowohl die Messlatte für die Spieler – Stichwort Hardware – als auch für die gesamte Branche. Erstmals reaktiver Sound in einem Spiel. Maßgeblich daran beteiligt, den PC als Spieleplattform zu etablieren.

The Secret of Monkey Island (1990)

1. Oktober 1990
The Secret of Monkey Island (1990)

Adventure – Der erste Teil der Monkey Island Serie und ein großer Klassiker der Videospielgeschichte.

Mehr Halbwissen

Stunts / 4D Sports Driving (1990)

1. Oktober 1990
Stunts / 4D Sports Driving (1990)

Racing – Inspiriert von Hard Drivin liefert DSI einen für DOS optimierten Stunt Racer mit 3D-Polygongrafik – vielleicht den besten seiner Art. Dank guter Fahrphysik, Streckeneditor und speicherbaren Replays bis heute beliebt.

Street Fighter II: The World Warrior (1991)

6. Februar 1991
Street Fighter II: The World Warrior (1991)

Fighting – Capcom verbesserte und erweiterte den Erstling um Elemente wie erstmals mehrere spielbare Kämpfer mit eigenen Moves sowie Combos und wurde zum meistverkauften Titel seit dem „Golden Age“.

Sonic the Hedgehog (1991)

23. Juni 1991
Sonic the Hedgehog (1991)

Plattformer – Sonic löste Alex Kidd als Maskottchen von SEGA ab und war eine Leistungsdemonstration für die 16Bit-Konsole „Mega-Drive“, welche Nintendos Konsolen kurzfristig in Popularität und Verkauf überholen konnte.

Sid Meier’s Civilization (1991)

1. September 1991
Sid Meier’s Civilization (1991)

Strategie – Einer der ganz großen Klassiker des Runden-Strategie-Genres und eines der besten Spiele überhaupt. Bot zu dieser Zeit den größten Spielumfang und eine bis dahin nicht gekannte Tiefe.

Microprose Formula One Grand Prix (1991)

1. November 1991
Microprose Formula One Grand Prix (1991)

Racing – Der erste Teil von Geoff Crammonds Formel 1 Simulation bot schnelle 3D-Grafik mit Polygonen, originale Strecken, ein realistisches Fahrgefühl und erstmals Wettereffekte. Ein Meisterwerk.

Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge (1991)

1. Dezember 1991
Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge (1991)

Adventure – Die Fortsetzung des Abenteuers von Guybrush Threepwood ist eines der besten Adventure aller Zeiten und bestätigt, dass LucasArts in seiner goldenen Phase alles gelang. 

Wolfenstein 3D (1992)

5. Mai 1992
Wolfenstein 3D (1992)

FPS – Der erste 3D Shooter, der diese Bezeichnung verdient und der den Grundstein für den Legendenstatus der Entwickler von id Software bildet.

Mehr Halbwissen

Indiana Jones and the Fate of Atlantis (1992)

1. Juni 1992
Indiana Jones and the Fate of Atlantis (1992)

Adventure – Das zweite LucasArts-Adventure mit Indiana Jones und vielleicht das Beste aller Zeiten.

Mortal Kombat (1992)

2. August 1992
Mortal Kombat (1992)

Fighting – Die erfolgreiche Antwort auf Street Fighter II mit digitalisierten Sprites, Gewalt und Fatality-Moves. Eines der Spiele, das 1993 Teil einer US-Senatsanhörung zum Thema Videospielgewalt war.

Dune II – Battle for Arrakis (1992)

1. Dezember 1992
Dune II – Battle for Arrakis (1992)

RTS – Nicht das erste Echtzeit-Strategiespiel, jedoch das einflussreichste, welches durch Qualität und Erfolg das Format und die Elemente des RTS-Genres definieren und etablieren sollte.

Syndicate (1993)

6. Juni 1993
Syndicate (1993)

RTS – Präsentation, süchtig machendes Gameplay und der gelungene Mix aus Management, Taktik und Action sorgten dafür, dass dieser Klassiker von Bullfrog seiner Zeit zu den besten Spielen aller Zeiten zählte.

Myst (1993)

24. September 1993
Myst (1993)

Adventure – Das erste große 3D-Render-Adventure war eine der Killerapplikationen für CD-ROM und wurde erst von The Sims (2000) als meistverkauftes PC-Spiel abgelöst. Für einige Kritiker mitverantwortlich für den späteren Niedergang des Genres.

Doom (1993)

10. Dezember 1993
Doom (1993)

FPS – Einer der ganz großen Meilensteine der Computerspielgeschichte. Schnell, blutig, furchteinflößend, das legendäre Doom veränderte die Branche für immer.

Mehr Halbwissen

The Need For Speed (1994)

1. August 1994
The Need For Speed (1994)

Racing – Der zuerst für 3DO erschienene Start der Reihe ist im Prinzip Test Drive im Multimedia-Gewand. Das aber richtig gut. Schnelle Grafik, schöne Strecken, und realistische Autos. Ein Hit auf allen Systemen.

System Shock (1994)

23. September 1994
System Shock (1994)

FPS/Adventure – Innovatives Konzept, bahnbrechende Technik, ikonischer Gegner – der technische Nachfolger der „Ultima Underworld“-Serie wurde zu einem der einflussreichsten Spiele der Geschichte.

Duke Nukem 3D (1996)

29. Januar 1996
Duke Nukem 3D (1996)

FPS – Die legendäre Build-Engine liefert uns erstmals eine realistische Abbildung unserer Welt. Veränderbare Level, Interaktivität, technische Innovationen und roher Humor –  Shake it, Baby.

Quake (1996)

31. Mai 1996
Quake (1996)

FPS – Ein wahres Beben. Die technischen Innovationen im 3D-Bereich ließen alle vorherigen Shooter wie Amateure aussehen. Mitverantwortlich für den Multiplayer-Hype und E-Sport.

Baphomets Fluch (1996)

30. September 1996
Baphomets Fluch (1996)

Der erste Teil der beliebten Adventure-Serie von Charles Cecil und ein Höhepunkt des Genres bis dahin.

Mehr Halbwissen

GoldenEye 007 (1997)

25. August 1997
GoldenEye 007 (1997)

FPS – Diese exklusiv für den N64 veröffentlichte Filmumsetzung mit revolutionären Neuerungen (Bond-Gadgets, Panzerfahrt, Schleichen) zählt zu den besten Ego-Shootern aller Zeiten. Und zu den meistverkauften.

Star Wars: Jedi Knight – Dark Forces II (1997)

30. September 1997
Star Wars: Jedi Knight – Dark Forces II (1997)

Action – Beeindruckender Shooter mit Adventure- und RPG-Elementen, Wechsel zwischen First- und Third-Person Perspektive und gefilmten Zwischensequenzen. Erstmals Lichtschwert-Kampf und Einsatz der „Macht“.

The Curse of Monkey Island

1. November 1997
The Curse of Monkey Island

Adventure – Obwohl Ron Gilbert nicht mehr an Board war, machten die zeitlos schöne Cartoon-Optik und die durchgängig hohe Qualität auch diesen Teil zum Meisterwerk. Das letzte Spiel, das die SCUMM-Engine nutzt.

Unreal (1998)

22. Mai 1998
Unreal (1998)

FPS – Ein Klassiker, der zu seiner Veröffentlichung den Shooter-Thron eroberte und den Weg bereitete für die Erfolge des Multiplayer-FPS Unreal Tournament und die Unreal Engine.

Mehr Halbwissen

Half-Life (1998)

19. November 1998
Half-Life (1998)

FPS – Das Debüt von Valve ist eines der besten und einflussreichsten Spiele und veränderte durch sein interaktives Erzählen das gesamte Shooter-Genre.

Thief – The Dark Project (1998)

30. November 1998
Thief – The Dark Project (1998)

Stealth – Der erste „Shooter“ in First-Person-Perspektive, in dem nicht der Kampf im Vordergrund stand, sondern die Vermeidung der Konfrontationen. Die Geburt des 3D-Stealth-Shooter-Genres.

Mehr Halbwissen

System Shock 2 (1999)

11. August 1999
System Shock 2 (1999)

FPS/RGP – Der düstere Mix aus Shooter und Rollenspiel gilt trotz kleiner technischer Probleme als eines der besten Spiele des ausgehenden Jahrzehnts und ähnlich einflussreich, wie sein Vorgänger.

Deus Ex (2000)

22. Juni 2000
Deus Ex (2000)

FPS/RGP – Das Spiel von Warren Spector vereint Shooter-, Schleich- und Rollenspiel-Elemente und gilt auch aufgrund der großen Handlungsfreiheit allgemein als Meilenstein der Videospielgeschichte.