Rescue on Fractalus – Fundstücke und Concept Art von 1984

David Fox, Projektleiter des damals spektakulären Fraktal-Shooters „Rescue on Fractalus“ bei Lucasfilm Games, gibt uns wieder ein paar Einblicke in den Entstehungsprozess.

Rescue on Fractalus! war 1984 zusammen mit Ballblazer das erste von Lucasfilm Games entwickelte Spiel, David Fox der Projektleiter und Designer.

Und David Fox ist ein frequenter Twitterer und teilt gern mal eine Erinnerung, eine Anekdote oder ein Foto von seiner Zeit bei Lucasfilm Games (später Lucas Arts). So auch dieses Mal.


Einen finnischen Artikel über das Spiel nimmt er zum Anlass, Kleinigkeiten zu berichtigen sowie Konzeptbilder und Fotos zu posten. Ich bin immer dankbar für diese kleinen Zeitreisen.

Danke, David Fox.

David Fox beim Testen des Spiels

Konzeptzeichnungen

Gary Winnick, bis 1976 Redakteur, Zeichner und Autor für das Comicmagazin Venture, war einer der ersten Entwickler und Grafiker bei Lucasfilm Games und erstellte für Rescue on Fractalus! die Konzeptzeichnungen.

Hier sehen wir das Raumschiff, das der Spieler auf seiner Rettungsmission steuert. ILM nahm diese Zeichnung als Grundlage für das Modell im Handbuch.

Valkyrie Fighter

Und so sah schließlich das Modell für das Handbuch aus.

Das ist wahrscheinlich eine bisher unveröffentlichte Zeichnung. Sie zeigt, wie der Außenposten nach dem Angriff der Jaggie aussieht.

Jaggi Attack on Outpost 6

Industrial Light and Magic

Die Modelle, Fotos und Effekte für Cover und Handbuch wurden von ILM produziert. Mit den „Leiendarstellern“ von Lucasfilm Games.

David Fox in Pose …
… und im Handbuch
Die Entwickler als Modells: Charlie Kellner, Loren Carpenter, David Levine, Peter Langston, Noah Falstein, Gary Winnick

Das Modell des Cockpits wurde von ILM eigens für PR-Zwecke gebaut – Für die Fotos auf der Verpackung.

Die Zauberer von ILM beim Bauen des Cockpits für das Cover-Foto

Und so sieht das dann in Action aus. Zu sehen ist das Cockpit-Modell, Hand und Knie von David Fox im Cockpit und David Fox als Pilot außerhalb. Das Feuer war laut David Fox übrigens echt.

David Fox in Action auf dem Cover

Auf der Rückseite der Verpackung erkennt man das Modell von ILM. Und wieder sitzt David Fox im Cockpit.

Rückseite der Verpackung

Easter Eggs

Das Spiel wurde 1984 von von Atari veröffentlicht. Der Publisher erlaubte allerdings keine Credits-Screens oder sonstige Nennungen der Entwickler innerhalb des Spiels. So wurden diverse Easter Eggs eingebaut, um die Verantwortlichen trotzdem würdigen zu können.

Hier zeigt uns David Fox, was es mit der Schrift auf der Bekleidung der Jaggie auf sich hat.

Sonderbare Symbole auf der Bekleidung des Jaggi …
… die uns gedreht die Initialen der Entwickler zeigen.

Und sonst?

Im finnischen Artikel wird noch folgendes erwähnt: Ein Remake des Spieles in Unity. Bitte was? Ja genau. Die Projektseite verlinken wir weiter unten.

Update 31.12.2018:

Zum Vergleich des Remakes mit dem Original hat David Fox ein Video geteilt, in dem sehr schön die zu sehen ist, wie eng sich die Neuauflage an die Vorlage hält.

 


Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.