Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge (1991) Categories: Adventure Timelines: 1990-1999 - Nineties, Meilensteine der Videospielhistorie

Adventure – Die Fortsetzung des Abenteuers von Guybrush Threepwood ist eines der besten Adventure aller Zeiten und bestätigt, dass LucasArts in seiner goldenen Phase alles gelang. 

Titel: Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge
Release: 01.12.1991
Plattform:  DOS, Amiga
Entwickler: LucasArts
Publisher: LucasArts
Creative Director: Ron Gilbert
Designer: Ron Gilbert, Dave Grossman Tim Schafer
Engine: SCUMM

Infos und Geschichte des Spiels

Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge (auch bekannt als Monkey Island 2) ist ein Grafik-Adventure, das 1991 von LucasArts entwickelt und veröffentlicht wurde. Es war das zweite Spiel der Monkey Island Serie, nach The Secret of Monkey Island, und das sechste LucasArts Spiel, bei dem die SCUMM Engine verwendet wurde. Es war das erste Spiel, das das iMUSE Soundsystem einsetzte.

Die Geschichte des Spiels dreht sich um den Möchtegern-Piraten Guybrush Threepwood. Nach dem Sieg über den Geisterpiraten LeChuck in The Secret of Monkey Island ist wenig darüber bekannt, was zwischen Guybrush Threepwood und Elaine Marley geschah. Die Fortsetzung beinhaltet Guybrush’s Versuche, den mysteriösen Schatz von Big Whoop zu finden.

Das Entwicklungsteam für Monkey Island 2 war weitgehend das gleiche wie beim ersten Spiel der Serie. Das Projekt wurde von Ron Gilbert geleitet, und Tim Schafer und Dave Grossman schlossen sich ihm wieder an.


Quellen: