Maniac Mansion (1987) Categories: Adventure Timelines: 1983-1990 – Eighties, First Time Feature - Zum ersten mal ..., Meilensteine der Videospielhistorie

Adventure – Das erste Adventure von Lucasfilm Games, das die legendäre SCUMM-Engine nutzt, etablierte das Point&Click-Bedienkonzept und das Verb-Interface. Wegbereiter und Meilenstein des Genres.

Titel: Maniac Mansion
Release: 05.10.1987
Plattform:  C64, DOS, Amiga, Atari ST, Apple II, NES
Entwickler: Lucasfilm Games
Publisher: Lucasfilm Games
Creative Director: Ron Gilbert
Designer: Ron Gilbert, Gary Winnick
Engine: SCUMM

Infos und Geschichte des Spiels

Maniac Mansion ist ein grafisches Adventure, das 1987 von Lucasfilm Games (später LucasArts) entwickelt und veröffentlicht wurde. Das Spiel wurde zum Klassiker und veränderte das Genre nachhaltig, da es ein Point-and-Click Bedienkonzept für Adventure etablierte.

Das Spiel wurde 1985 von Ron Gilbert und Gary Winnick konzipiert, die eine komödiantische Geschichte erzählen wollten, die auf Horrorfilm und B-Movie-Klischees basiert. Adventure-Titel dieser Zeit ließen sich meist über Kommandozeileneingabe und Parser steuern, grafische Interfaces waren noch rar (Enchanted Scepters (1984), Déjà Vu (1985)). Ron Gilbert mochte es nicht, Befehle einzutippen und er entwickelte eine einfachere Point-and-Click-Oberfläche – ein Verb-Interface- für Maniac Mansion, mit dem die Befehle mit der Maus zusammengeklickt werden konnten. Um die Produktion zu beschleunigen, entwickelte er eine Spiele-Engine (oder eher eine Skriptsprache) namens SCUMM, die in vielen späteren LucasArts-Titeln verwendet wurde.

 


Quellen: