Invasion (1972) Categories: Strategy Timelines: 1972-1978 – New Industry

Strategie – Der Computer-Brett-Spiel-Hybrid gilt als erstes kommerziell vertriebenes Computer-Strategiespiel.

Titel: Invasion
Release: September 1972
Plattform:  Magnavox Odyssey
Leitender Entwickler:  Ralph Baer
Publisher: Magnavox

 

Infos und Geschichte des Spiels

Das Spiel ist der erste Versuch, ein Strategiespiel mittels Computer zu realisieren. Die technischen Möglichkeiten der Magnavox Odyssey waren sehr begrenzt, das Gerät verfügt über keinerlei Arbeitsspeicher und kann prinzipiell nur Pong-ähnliche Spiele umsetzen. Deswegen musste die gesamte Buchführung des Spielstandes auf das Spielbrett ausgelagert werden. Das Spiel nutzt im Gegensatz zu anderen Spielen der Odyssey je nach Spielsituation verschiedene mitgelieferte Steckkarten, wodurch es das komplexeste aller Spiele für dieses System ist. Die visuelle Gestaltung am Bildschirm wurde mittels farbiger Haftfolien auf dem Fernseher aufgewertet.

Das Spiel verläuft rundenbasiert reihum. Jeder Spieler hat in seinem Zug die Möglichkeit, eine benachbarte Burg anzugreifen. Alternativ kann ein Spieler Armeen auf dem Seeweg transportieren und bei Erreichen eines geeigneten Landeplatzes einen Angriff gegen die dort befindliche Burg starten. Am Ende eines Zuges kann jeder Spieler seine Einheiten innerhalb eines zusammenhängenden Gebietes verschieben.

Angriffe werden entweder als Direktangriffe oder Schleichangriffe ausgeführt. Ist er erfolgreich, kommt es innerhalb der Burg zu einem Kampf mit den dort postierten Bewachern. Der Kampf ist entschieden, wenn entweder der Angreifer oder der Verteidiger keine Truppen mehr in der Länderei hat.

Der strategische Anteil des Spiels wird auf dem Spielbrett mit den Spielsteinen, Würfeln oder Spielkarten ausgespielt, die taktischen Angriffe werden an der Spielkonsole gespielt.

 


Quellen & Links: